Foto: Gruppe von Mitarbeitern im Gespräch

Edeltraud Bröring

  • Ausbildung zur Fachgehilfin in wirtschafts- und steuerberatenden Berufen (1974 - 1976)
  • Bestellung zur Steuerbevollmächtigten im September 1981
  • Hauptberuflich selbständig seit April 1983
  • Niederlassung in Niederlangen seit Januar 1984, seit Juli 2012 in Oberlangen
  • Gründung der Sozietät Steuer- und Wirtschaftsberatung Bröring zum 1.1.2016

Sebastian Bröring

  • Ausbildung zum Steuerfachangestellten (2004 - 2007)
  • Studium Wirtschaftsrecht mit dem Abschluss Bachelor of Laws (LL.B.) (2007 - 2010)
  • Tätigkeit in einer überregional und international tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (2010 - 2015)
  • Bestellung zum Steuerberater im März 2014
  • Gründung der Sozietät Steuer- und Wirtschaftsberatung Bröring zum 1.1.2016
  • Verleihung der Berechtigung den Zusatz Landwirtschaftliche Buchstelle zur Berufsbezeichnung zu führen (November 2016)

„Steuerberater und Steuerbevollmächtigte haben ihren Beruf unabhängig, eigenverantwortlich, gewissenhaft, verschwiegen (…) auszuüben.
(…). Sie haben sich auch außerhalb der Berufstätigkeit des Vertrauens und der Achtung würdig zu erweisen, die der Beruf fordert.“ (§ 57 StBerG).

Diesen Grundsätzen fühlen wir uns im strengen Sinne verpflichtet, weil Vertrauen die tragende Säule unserer Tätigkeit ist.

Die Mandantschaft umfasst Arbeitnehmer vieler Berufsgruppen, Rentner, Pensionäre, gewerbliche Unternehmen  aus den Bereichen Handwerk, Handel, Tierhaltung, Dienstleister und Freiberufler sowie landwirtschaftliche Unternehmen in fast jeder vorstellbaren Konstellation und mit unterschiedlichen Produktionsschwerpunkten.

Das breit angelegte Tätigkeitsfeld erfüllt unseren Alltag mit vielfältigen Herausforderungen, denen wir - unsere Mitarbeiter/innen und wir - uns gerne stellen und bemüht sind, jeweils die beste Leistung abzuliefern.

Steuerpflichtig ist jede Person von der Wiege bis zur Bahre, d.h. das Thema: Wirtschaft und Steuern geht Jeden an.

Der Bundeskanzler a.D., Helmut Schmidt,  verkündete  im deutschen Bundestag einmal folgende Weisheit:

„ Wer die Pflicht hat, Steuern zu zahlen, hat auch das Recht, Steuern zu sparen“.

Sich diesem Thema zu widmen, ist in unserem Beruf quasi Ehrensache, aber eben nicht alles.

Nach dem Motto:
„In jedem Gespräch kommt immer etwas Sinnvolles heraus“, laden wir unsere Mandantinnen/Mandanten dazu ein, sich zu beteiligen, sich in die Pflicht nehmen zu lassen und in eigener Verantwortung  im vertrauensvollen Miteinander nach individuellen Lösungen zu suchen.

Mündige Steuerbürger sind für uns die beste Kontrollinstanz aber auch Ansporn und Herausforderung zugleich.